Kontakt

Mountain Flyers 80 Ltd.
Flughafen / Hangar 7
CH-3123 Belp

E-Mail schreiben

PPL Privatpilot

Die Privatpilotenlizenz PPL(H) ist die eigentliche «Grundausbildung» der fliegerischen Laufbahn (die Stufe LAPL ist unterhalb mit verringerten Anforderungen und Berechtigungen angesiedelt). Die praktische Ausbildung zum Privatpiloten kann jederzeit begonnen werden und dauert berufsbegleitend im Durchschnitt ca. 9 bis 12 Monate.

PRIVATPILOTenlizenz PPL(H)

Mit einer Privatpilotenlizenz ist der Inhaber berechtigt, private unentgeltliche Flüge durchzuführen. Die Eckpunkte der Ausbildung sind Landungen im Gelände, Navigationsflüge, Notverfahren, Soloflug, Solo-Navigationsflüge und Alpeneinweisung.

Mindestalter: Der Kandidat muss beim ersten Soloflug während der Ausbildung mindestens 16 Jahre alt sein.  Das Mindestalter, um für die praktische Prüfung zugelassen zu werden, beträgt 17 Jahre.

Theorieausbildung: siehe Kapitel Theorie

•   Radiotelefonie-Kurs (Flugfunk, "Voice")

•   Grundkurs für den entsprechenden Typen Eintrag

•   Awarenesskurs (für alle Robinson Typen)

Praktische Ausbildung: mind. 45 h Rotor Turning Time (RTT) im Helikopter, davon:

•   ca.  20 h Lagefliegen, Anflüge im Gelände, Notverfahren, Navigation am Doppelsteuer

•   Alpeneinweisung

•   10 h Soloflüge im letzten Drittel der Ausbildung, davon ein grosser Solo-Navigationsflug (mind. 180 km Distanz) mit zwei Zwischenlandungen auf zwei verschiedenen Flugplätzen

•   ca. 5 h Prüfungsvorbereitung

•   BAZL-Prüfung

Medical: Medizinische Abklärung bei einem Vetrauensarzt (PDF) des Bundeasamts für Zivilluftfahrt BAZL. Zum Erlangen der Privatpilotenlizenz ist ein Medical Class 2 Voraussetzung (im Gegensatz zum Medical Class 1 für die Berufspilotenlizenz).  Das Medical muss vor dem ersten Soloflug vorliegen. Wir empfehlen allerdings dringend, das Medical vor Ausbildungsbeginn zu absolvieren.

 

Info & Kosten

Alles über die Pilotenausbildung

Titelblatt Schulungsunterlagen von Mountainflyers

Hier klicken und herunterladen