Kontakt

Mountain Flyers 80 Ltd.
Flughafen / Hangar 7
CH-3123 Belp

E-Mail schreiben

ATPL Verkehrspilotenlizenz

Die ATPL(H)-Lizenz wird nicht durch eine Prüfung wie bei der PPL- oder CPL-Ausbildung erlangt. Die praktische ATPL(H)-Ausbildung gibt es in dem Sinne nicht. Vielmehr setzt sich der Weg zur ATPL(H)-Lizenz aus drei Elementen zusammen:

1. Praktische Ausbildung analog CPL(H) sowie IR(H)

2. ATPL-Theorie  

3. Sammeln einer festgelegten Erfahrung* innerhalb von sieben Jahren

Erst wenn in den sieben Jahren die festgelegten Stunden erreicht sind, erhält der Berufspilot die ATPL(H)-Lizenz. Vorher spricht man von einem sogenannten „Frozen ATPL“. Werden die verlangten Stunden innerhalb der Frist von sieben Jahren nicht erreicht, lautet der Lizenzeintrag „CPL mit ATPL-Theorie“ und stellt auf dem Stellenmarkt auch in dieser Form einen Vorteil gegenüber einem Lizenzinhaber mit CPL-Theorie dar.

 

*Die ATPL(H)-Lizenz wird ausgestellt, wenn innerhalb von sieben Jahren folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • vollendetes 21. Lebensjahr
  • 1000 h Flugerfahrung inkl. 350 h auf Multi Crew Helikopter
  • 100 h Nachtflugerfahrung
  • abgeschlossene praktische IR-Ausbildung

Die IR-Theorie bleibt nach bestandener Theorieprüfung drei Jahre gültig. Innerhalb dieser Zeit muss die praktische IR-Ausbildung absolviert werden. Ansonsten verfällt die IR-Theorie und der Lizenzstatus wechselt zu einem ATPL/VFR.

Info & Kosten

Alles über die Pilotenausbildung

Titelblatt Schulungsunterlagen von Mountainflyers

Hier klicken und herunterladen