Banner
overlay
   
   
   
Mountain Flyers 80 Ltd.
Flughafen / Hangar 7
CH-3123 Belp
  T: 031 819 60 30
F: 031 819 60 58
Mail: info@mountainflyers.ch

 

 
   

Helikopter Berufspilot CPL

Mit der Berufspiloten-Lizenz erhalten Sie die Fähigkeit und Befugnis kommerzielle Flüge durchzuführen, sei dies als Pilot in einem Helikopterunternehmen oder mit privatem Engagement. Um kommerzielle Flüge durchführen zu dürfen, müssen Sie in das AOC eines zugelassenen Flugbetriebs aufgenommen werden. Die Ausbildung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Informationen zur Theorie finden Sie hier, Informationen zum praktischen Teil finden Sie unten.

Vor Beginn des Kurses muss eine theoretische Standortbestimmung durchgeführt werden. Diese dient dazu, allgemeine Kenntnisse und die Eignung zur Berufspilotenausbildung nach EASA-FCL festzustellen. In folgenden Fachgebieten wird der Student geprüft:

- Mathematik, Englisch, Physik

Praktische Ausbildung integrierter Kurs CPL(H)

Bei dieser anspruchsvollen  Ausbildung wird die Privatpilotenausbildung in die Berufspilotenausbildung integriert. Neben der theoretischen Ausbildung werden 135 Flugstunden geflogen, davon 50 Stunden Alleinflug, 10 Stunden Instrumentenflug und 5 Stunden Nachtausbildung (NIT). VFR-Kommunikation und Language Proficiency müssen identisch zur PPL(H)-Ausbildung absolviert werden.

Praktische Ausbildung modularer Kurs CPL(H)

Als Alternative zur Integrierten Berufspilotenausbildung schliesst der Kandidat nach der Privatpilotenprüfung vorerst vorübergehend seine Ausbildung ab. Nach Abschluss der Privatpilotenlizenz kann der Helikopterpilot Flüge im Rahmen seiner Berechtigung durchführen, bis er 155 Flugstunden erreicht hat.  In dieser Zeit kann der Privatpilot verschiedene fliegerische Weiterbildungen (wenn die Absicht besteht, in der Schweiz als Berufspilot zu fliegen, ist eine Gebirgsausbildung unumgänglich) absolvieren und die Berufspilotentheorie erlernen. Auch besteht die Möglichkeit, im Ausland einen Teil der Stunden zu sammeln. Nach Erreichen von 155 Flugstunden kann die Berufspilotenausbildung begonnen werden. Um die praktische Berufspilotenausbildung abschliessen zu können, müssen mindestens 185 Stunden Flugerfahrung vorgewiesen werden. Die restlichen 30 Flugstunden werden während der praktischen Berufspilotenausbildung gesammelt.

 

Wenn Sie ausführlichere Informationen zur Ausbildung inklusive Kosten wünschen, können Sie unsere Schulungsunterlagen bestellen oder uns auf 031 819 60 30 anrufen. Wir freuen uns über jeden Anruf.


Um die Berufspilotenlizenz erlangen zu können, benötigen Sie ein Medical I. Dieses wird in der Schweiz nur vom Fliegerärztlichen Institut in Dübendorf ausgestellt.

Fliegerärztliches Institut
Bettlistrasse 16
8600 Dübendorf

Tel. +41 (0)44 823 25 19
Fax +41 (0)44 823 25 20
infoamc@vtg.admin.ch
www.luftwaffe.ch

zum Formular zu den Kursen